Wer ist eigentlich NordwestLotto?

Gewinn Glücksspirale

NordwestLotto ist nordisch

Es handelt sich um einen staatlich lizensierten Lotterie-Anbieter mit Sitz in Kiel/Schleswig-Holstein. Das Unternehmen bietet seinen Spielern auf der Website unter www.lotto-sh.de nachweislich seriöses Glücksspiel an. Spiele wie Lotto 6 aus 49, Eurojackpot, GlücksSpirale, Keno, Toto, Bingo! und Rubbellose sind hier an der Tagesordnung.

Millionen von Bundesbürgern spielen Lotto und Toto, über 21 Millionen von ihnen immerhin gelegentlich. Auf das kleine Bundesland Schleswig-Holstein entfallen dabei erheblich weniger Teilnehmer, aber wissen die denn, mit wem sie dieses Glückspiel betreiben?

Die NordwestLotto Schleswig-Holstein GmbH & Co. KG ist auch unter den Bezeichnungen Lotto Schleswig-Holstein oder NordWestLotto bekannt. Sie übernimmt dabei zusätzlich die öffentlichen Aufgaben des Landes (welche?) nach § 10 Abs. 1 Erster GlüÄndStV  (§ 2 des Ausführungsgesetzes zum genannten Staatsvertrag). Als staatliche Lotteriegesellschaft in Kiel beschäftigt sie immerhin rund 100 Mitarbeiter und ist Mitglied im Deutschen Lotto- und Totoblock.

Recht so –Einige Lottogrundlagen

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland weist den Ländern die Regelungskompetenz für das Glücksspielwesen zu. Diese haben mit einem entsprechenden Staatsvertrag zur Änderung des Glücksspielwesens in Deutschland einheitliche Verfahrensweisen zu diesem Zweck vereinbart. Danach dürfen bestimmte Glücksspiele, zu denen auch Lotto gehört, nur mit einer Konzession veranstaltet werden.

Über solche Konzessionen für bestimmte Bereiche verfügen in Schleswig-Holstein:

  • die NordwestLotto Schleswig-Holstein GmbH & Co. KG in Kiel,
  • die Aktion Mensch e.V. in Bonn,
  • der Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken Norddeutschland e.V. in Kiel und
  • der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein in Kiel.

(Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/G/gluecksspiel/genehmigungsinhaber.html)

Lotto als Allerweltsbegriff –  Wer sind die anderen?

Im Internet begegnen uns immer wieder andere Namen, wenn wir bestimmte Informationen zum Thema Lotto suchen. Da begegnen uns Faber Lotto-Service, Lottoarena, Lottobay, Lottohelden, Clever Lotto, Lottowelt, Lottoland, Lotto24, Lottostar – und so geht’s munter weiter.

Wer sich einen kurzen Überblich verschaffen will, der mag dazu gern einen Blick auf die Übersicht Anbieter Online-Lotto werfen.

Wie passen nun diese Bezeichnungen in die Lottowelt und was ist eigentlich mit den vielen Lottoannahmestellen?

Auch hier hilft ein Blick in die Rechtsgrundlagen. Es handelt sich dabei um sogenannte Spielvermittler, die der Glückspielstaatsvertrag den Kategorien

  • in die Vertriebsorganisation von Veranstaltern eingegliederte Vermittler (Annahmestellen und Lotterieeinnehmer) sowie
  • gewerbliche Spielvermittlungen

zuordnet.

Erstere sind einfach zu finden. Wir erkennen sie landauf und landab an dem großen Lotto-Schild. Die anderen, die nicht direkt erkennbaren Spielvermittler (wer würde so etwas hinter der Bezeichnung „Burda Direct GmbH vermuten?) benötigen für die Vermittlung einzelner Spielverträge an einen Veranstalter eine staatliche Zulassung, die für das Land Schleswig-Holstein die Unternehmen/Lotterien

  • Braun-Lotto-System-Service GmbH & Co. KG, Hilden,
  • Burda Direct GmbH, Offenburg,Dr. Leise KG, Havixbeck,
  • FABER Lotto-Service GmbH, Bochum,
  • FABER Online-Service GmbH & Co. KG, Bochum,
  • Lotterie.de GmbH & Co. KG, Hallstadt,
  • LOTTO 24 AG, Hamburg,
  • Lottoarena Spielsysteme GmbH, Neuss,
  • Lottobay GmbH, Hamburg,
  • LottoWelt AG, Stuttgart,
  • NeoLotto Ltd., Malta,
  • OnGoingMedia GmbH, Hamburg und
  • XOTTO Lottovermittlungsgesellschaft mbh, Elmshorn

erhalten haben. (Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/G/gluecksspiel/genehmigungsinhaber.html)

Den Überblick behalten

Ganz schön groß und komplex diese Lottowelt. Und sie betrifft hier bislang doch nur Schleswig-Holstein! Wie ändern sich Dinge erst, wenn der Blick über alle 16 Bundesländer Deutschlands schweift? Oder dann der globale Blick oder lieber erstmal nur der europäische?

Wichtig ist in erster Linie eine gültige Lizenz für den deutschen Markt. Viele Internet-Angebote in dieser Hinsicht mögen ja die Spieler mit diversen Lizenzen beeindrucken und in Sicherheit wiegen, doch maßgeblich und rechtsentscheidend ist letztlich nur eine Lizenz für den deutschen Glücksspiel-Markt. Alles andere ist nicht nur unseriös, sondern in Deutschland auch illegal.

Hier kann der Beitrag angehört werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.