Lotto-Döntjes

Online-Lott

Pressealarm im hohen Norden

Die Tageszeitungen berichten es. Entsprechende Infos gibt es auch in den Regionalsendungen von Funk und Fernsehen:

Ein Lottospieler oder eine Lottospielerin aus dem Norden der Republik hat am Ende der vergangenen 28. Kalenderwoche des Jahres 2020 einen Gewinn von 6.177.777 Euro erzielt. Die glückliche Spielteilnehmerin oder ihr männliches Pendant konnte diesen Erfolg allerdings nicht in einer der üblichen Spielsparten wie Lotto 6 aus 49, Glücksspirale oder EuroJackpot erzielen. Wie der Norddeutsche Rundfunk 1 – Welle Nord auf seiner Internetseite mitteilte, war dieses Mal die Zusatzlotterie Spiel 77 der große Glücks-Bringer.

Nachdem deutlich wurde, dass der Gewinn im Raum Kiel erzielt wurde, konzentrierte sich das Presseecho hauptsächlich auf die hiesigen „Kieler Nachrichten“. Es wurde intensiv Anteil genommen an den Rahmenbedingungen der Gewinnerzielung. An Tipps für den Einsatz der Gewinnsumme mangelt es nicht. Neben den üblichen Hinweisen auf Geldeinsätze für soziale Zwecke wurde dem Gewinner empfohlen, größere Summen dem Fußballverein Holstein Kiel zur Verfügung zu stellen, damit dieser wichtige Spieler, die von größeren Vereinen umworben werden, auch für die neue Saison halten kann.

Lotto in Bayern

Ganz anders lauteten die Lotto-Nachrichten aus dem Süden der Republik. Wie Lotto Bayern mitteilte, hatte ein Spielteilnehmer beim klassischen LOTTO 6 aus 49 mitgespielt – und könnte jetzt eine Gewinnsumme von über 17 Millionen Euro in Empfang nehmen. Die Schwierigkeit besteht allerdings darin, dass sich der Glückspilz nicht gemeldet hat. Bei wem es sich um den glücklichen Gewinner handelt, war noch unklar – laut Lotto Bayern steht lediglich fest, dass es sich um einen „anonymen Spielteilnehmer aus Mittelfranken“ handelt. Das Glücksspielunternehmen startete deshalb einen Aufruf:

Lotto-Spieler aus dem bayerischen Regierungsbezirk sollten danach, wenn noch nicht geschehen, ihre Spielscheine mit den Gewinnzahlen vergleichen – möglicherweise wartet eine große Überraschung. „Spielscheine raus und Zahlen vergleichen“, teilte Lotto Bayern mit.

Und tatsächlich: In der letzten Woche wurde der Gewinner doch noch bekannt. Großen Zeitdruck hätte er dabei allerdings nicht gehabt. Erst Ende 2023 wäre sein Gewinn gefährdet gewesen. Wer nachvollziehen möchte, wie sich ein Lotto-Gewinn anfühlt, kann dies im Blog-Beitrag “Jackpot ohne Ende” tun. Dort kann man auch sehen, wie sich Gewinnsummen ansammeln.

Übrigens: Auch in Bayern gibt es ganz normale Lotto-Gewinne, wie der “Merkur”-Link verrät.

Online-Lotto geht besser

Es gab ja nun doch noch ein „Happy End“. Der Hinweis auf die Möglichkeit, Online-Lotto zu spielen, fällt deshalb nicht ganz so stringent aus:

Online-Lotto-Spieler werden – auf Wunsch – über ihre Gewinne immer unterrichtet, wenn sie es möchten.

 

Hier kann der Beitrag angehört werden: