Glücksspielwerbung steigt – Lotto entwickelt sich weiter

Leicht bläuliche Glaskugel mit 14 Lotto-Kugeln

Werbevolumen der Glücksspielbranche erreicht Rekordmarke

Die Werbeausgaben in der Glücksspielbranche nehmen seit Jahren kontinuierlich zu undverzeichnen derzeit ein Fünf-Jahres-Hoch. Innerhalb des beobachteten Fünf-Jahres-Zeitraums hat sich das mediale Kommunikationsvolumen fast verdreifacht und liegt damit aktuell bei einem Volumen von rund 400 Millionen Euro im Jahr. Dies zeigt die kostenpflichtige „Werbemarktanalyse Glücksspiel 2019“ (https://research-tools.net/werbemarktanalyse-gluecksspiel-2019) des Unternehmens research tools. Ein Großteil des Volumenwachstums geht auf das Konto der Online-Casinos, die ihre Werbeaktivitäten allein im Vergleich zum Vorjahr um über 70 Millionen Euro ausgeweitet haben. Ebenfalls einen über die Jahre stark zunehmenden Trend verzeichnet die Werbung für Sportwetten. Neben den Werbeausgaben hat die Anzahl der Werbungtreibenden innerhalb von fünf Jahren stark zugenommen. Sie liegt nach einem 35-prozentigen Wachstum aktuell bei durchschnittlich 64 Werbungtreibenden pro Monat.

Im Mediensplit entfällt der größte Anteil der Werbeausgaben privater Anbieter auf das Medium TV. Die öffentlichen Anbieter kommunizieren stärker über Internetbanner und Printmedien. Die Top 5-Marken repräsentieren zusammen rund die Hälfte des gesamten Werbevolumens. Die Anbieter Wunderino und Unibet zählen im Vergleich zum Vorjahr zu den Aufsteigern mit den höchsten Volumenzuwächsen. (Quelle: Newsletter Uni Hohenheim – Dezember 2019).

Lotto bewegt sich

Da ist es natürlich kein Wunder , wenn sich der “Dino” auch bewegen muss. Zwar lautete der Tenor der Presseberichterstattung, dass “Lottospielen teurer” werde. Faktisch  steckt dahinter jedoch offensichtlich eine Häutung der mittlerweile als “altbacken” betrachteten “Tante Lotto”.

Für die Preissteigerung um 20 Prozent – 1 Tippfeld kostet dann 1,20 € – soll das Spiel aufgewertet werden. Nach Angaben von Lotto- und Totoblock (DLTB) wird bereits bei sechs richtig angekreuzten Zahlen deutlich häufiger ein Gewinn in Millionenhöhe möglich sein. Bislang war noch zusätzlich die richtige Superzahl notwendig. Zu dem Preis für ein Feld kommt je nach Landeslotterie bei der Abgabe in einer Annahmestelle noch eine Bearbeitungsgebühr dazu. Da lohnt es sich dann richtig Online-Lotto zu spielen.

Weitere Änderung beim Lotto:

Der Jackpot soll nicht mehr nach der ­­­13. Ziehung automatisch ausgeschüttet werden, sondern erst, wenn die Grenze von 45 Millionen Euro erreicht ist. Die Laufzeit spielt dann keine Rolle mehr. Die Gewinnchancen beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag („6 aus 49“) liegen auch nach den Änderungen bei eins zu 140 Millionen. (Quelle: Kieler Nachrichten 20.12.2019).

Noch ist aber alles wie bisher. Für Ihre Online-Lotto, EuroJackpot-Gewinne können Sie diese Spielscheine benutzen:

 

Logo Lotto 6 aus 49  Logo EurojackpotLogo GlücksspiraleLogo VEW

Und hier kann der Beitrag angehört werden: