System

Spielen mit System

Beim Lotto 6 aus 49 kann ein Spieler systematisch gewinnen. Auch mit entsprechenden Systemscheinen nimmt er an den bekannten Lottoziehungen teil. Das System-Lotto gibt es in zwei Varianten:

-als Vollsystem
und
-als VEW-System.

Beiden Systemen ist gemeinsam, dass mehr als die üblichen 6 Zahlen in einem Lotto-Feld ankreuzt werden können. Die Bezeichnung VEW steht dabei als Abkürzung für die Formulierung Verkürzte Engere Wahl. Nachfolgend eine Erläuterung:

Vollsystem oder VEW-System?

Beim Lotto Vollsystem werden aus den Voraussagen alle möglichen Kombinationen zu je 6 Zahlen gebildet. Diese Systeme sind so konzipiert, dass bei sechs richtig getippten Zahlen auch die entsprechende Gewinnklasse eintrifft. Diese Systeme haben aber auch ihren Preis.

Bei einem Einzelspiel können grundsätzlich sechs Zahlen gespielt werden. Entscheidet sich ein Spieler jedoch für das Vollsystem, dann hat er je nach Wahl des Systems die Möglichkeit, sieben oder mehr Zahlen zu spielen. Aus seinen gewählten Zahlen werden alle möglichen Zahlenkombinationen gebildet. Beispiel: Beim Vollsystem 007 wählt er sieben statt sechs persönliche Glückszahlen. Insgesamt werden so sieben Spielfelder aus je sechs Gewinnzahlen erstellt. Sollten nun sechs Richtige erzielt werden, sind automatisch sechs Fünfer richtig. Bei drei richtig gespielten Zahlen sind es immerhin noch vier Dreier. Im Gewinnfall gibt es eine relativ große Ausbeute. Allerdings ist der Preis dafür auch entsprechend hoch!

Beim hier vorgestellten VEW-System, auch als Lotto-Teilsystem bezeichnet, werden nicht alle möglichen Kombinationen gebildet. Es werden die Spiele ausgewählt, die eine bestimmte Gewinn-Anzahl garantieren. Hier ergeben sich z. B. bei 9 Voraussagen nur 12 Kombinationen = 12 Spiele im Gegensatz zu 84 Spielen beim entsprechenden Vollsystem. Angenommen, es sind mit dem VEW-System, z. B. VEW 710, 6 Zahlen richtig getippt, dann gibt es entweder tatsächlich einen 6er, 6 x 4 und 8 x 3 Richtige oder im schlechtesten Fall 12 x 4 Richtige. Um das festzustellen, müssen die Zahlen mit einem Gewinn-Schema (auch Strickmuster oder Kreuzchen-Abrollschema genannt) ausgewertet werden.

Hier kann der Beitrag angehört werden: